Die Woche in der Windows Phone-Welt – Surface mini, Xbox One und ein Datei-Manager für Windows Phone

Nach zwei kurzen haben wir jetzt wieder eine ganz normal lange Woche hinter uns – ist man ja fast nicht mehr gewöhnt. Umso mehr freuen wir uns wohl alle aufs Wochenende. In der Windows Phone-Welt war es eine eher ruhige Woche, im Fokus stand vor allem das Surface mini. Aber auch zur Xbox One gab’s ein bisschen was, zu Windows Phone 8.1, das einen Datei-Manager bekommen soll und ein neues Patent für Microsoft gab es ebenfalls.

Am 20. Mai 2014 hat Microsoft zu einem Event eingeladen, auf dem aller Wahrscheinlichkeit nach das Surface mini vorgestellt werden soll. Ein guter Schachzug, finden wir. Denn immerhin sind gerade Tablets mit 7 und 8 Zoll wie das iPad mini oder das Nexus 7 äußerst beliebt. Ein Surface mini könnte Microsoft also durchaus einen Schub in Sachen Marktanteil bringen, wenn Ausstattung und Preis stimmen.

Windows-Phone-Logo-gruen

Natürlich wird heftig spekuliert, welche Ausstattung das Surface mini bekommen soll. Der Nachrichtendienst Bloomberg berichtete, dass ein Prozessor von Qualcomm zum Einsatz kommen soll, nicht wie in den bisherigen Surface Tablets ein Chip von Nvidia. Laut Bloomberg soll das Surface mini nicht das einzige Tablet sein, das von einem Qualcomm-Prozessor angetrieben wird, denn am 20. Mai sollen weitere Geräte der Surface-Reihe vorgestellt werden, die ebenfalls mit einem Qualcomm-Chip laufen sollen. Bislang sind das jedoch alles nur Gerüchte – in eineinhalb Wochen wissen wir mehr.

Auch die Xbox One war eines der Themen der Woche, und zwar in verschiedenerlei Hinsicht. Zum einen dementierte Xbox-Chef Phil Spencer via Twitter die Gerüchte zu einer mobilen Xbox-Konsole. Derlei Spekulationen gibt es schon seit längerer Zeit immer wieder, eine Xbox im Stile der PlayStation Portable soll es jedoch nicht geben. Allerdings twitterte Spencer noch eine interessante Info auf die Frage nach der Unterstützung externer Speichermedien antwortete er mit „Watch the monthly updates“, also „schaut auf die monatlichen Updates“. Das ist zwar kein definitives „Ja“, aber es hinterlässt zumindest den Eindruck, dass sich in dieser Richtung in absehbarer Zeit etwas tun dürfte.

Grund zur Freude gab es in den letzten Tagen für viele Windows Phone Nutzer – und zwar für diejenigen, die sich schon immer einen Datei-Manager für das Mobil-OS wünschen. Denn wie Joe Belfiore auf Reddit bekannt gab, arbeitet man bei Microsoft genau daran. Der Datei-Manager ist sogar schon in der Testphase, Belfiore konnte mit einigen Screenshots aufwarten. Derzeit hofft man in Redmond, den Datei-Manager in Kürze in den Windows Phone Store bringen zu können.

Wearables – also Technik-Gadgets, die am Körper getragen werden wie beispielsweise eine Smartwatch oder ein Fitness-Armband – sind im Trend. Das hat sicherlich auch Microsoft erkannt. Die Redmonder haben beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt (USPTO – US Patent and Trademark Office) einen Patentantrag für eine Smartwatch eingereicht. Wie areamobile.de berichtet soll die smarte Uhr in vier Bereichen eingesetzt werden können: als Fitness-Tracker, Musicplayer, als Telefon und als Benachrichtigungszentrale. Man darf also überaus gespannt sein, was von Microsoft in Sachen Smartwatch kommen wird – natürlich ist völlig offen, ob man derzeit aktiv daran arbeitet, aber wenn Microsoft den Trend nicht völlig verschlafen will, dann sollte man das in Redmond tun.

Schreibe einen Kommentar