Die Woche in der Windows Phone-Welt – Updates, neue Smartphones und Gerüchte

Unser Wochenrückblick bringt euch wieder pünktlich zum Wochenende die passende Lektüre mit den wichtigsten News und Infos aus der Windows Phone-Welt. In den letzten Tagen ging es vor allem um Updates, um neue Smartphones und es gab jede Menge Gerüchte.

Windows Phone 8.1 ist außer auf dem Nokia Lumia 630 und demnächst auch auf dem Lumia 930 noch auf keinem Gerät (offiziell) installiert bzw. derzeit lediglich als Developer Preview erhältlich, doch Microsoft hat bereits das erste Update für das neue Mobil-Betriebssystem veröffentlicht. Das Update soll vor allem die Akkulaufzeit verbessern. Die hatte auf den Geräten, auf denen die Developer Preview von Windows Phone 8.1 installiert war stark gelitten.

Windows-Phone-Logo-pink

Apropos Update: Nach dem Support-Ende von Windows XP hatte Microsoft unerwarteterweise doch noch ein Update für das 14 Jahre alte Betriebssystem ausgeliefert. In dieser Woche erklärten die Redmonder jedoch, dass es ab jetzt wirklich keine Updates für Windows XP mehr geben wird. Microsoft war für das letzte Update kritisiert worden, weil es inkonsequent ist, für ein Betriebssystem, das eigentlich gar nicht mehr unterstützt wird doch noch ein Update auszuliefern.

Ab heute steht das Nokia Lumia 630 in Deutschland in den Regalen der Händler. Es ist das erste Smartphone mit Windows Phone 8.1, das hierzulande erhältlich ist. Und schon zum Verkaufsstart liegt der Preis mit rund 150,- Euro knapp unter der unverbindlichen Preisempfehlung von 159,- Euro – ein echtes Schnäppchen also, dabei ist die technische Ausstattung aber gar nicht so schlecht. Auch die Dual-SIM-Variante des Lumia 630 ist etwas günstiger als der von Nokia vorgegebene Preis von 169,- Euro, bei Amazon ist es beispielsweise bereits für 159,- Euro zu haben.

Mit dem Deutschland-Start des Nokia Lumia 630 beginnt Microsoft damit, im Microsoft Online Store auch Smartphones zu verkaufen. Den Anfang machen natürlich das Nokia Lumia 630 sowie das Lumia 1320 und das Lumia 1520. Allerdings verkauft Microsoft die Smartphones zum regulären Preis, was vor allem beim Lumia 1320 und beim Lumia 1520 einen großen Unterschied zu den sonst derzeit üblichen Straßenpreisen macht. Das Lumia 1320 ist bei Microsoft für 399,- Euro erhältlich, im Handel bekommt man es aber bereits für rund 260,- Euro, das Lumia 1520 bietet Microsoft für stolze 799,- Euro an, es ist im Handel aber bereits ab rund 430,- Euro zu haben. Ob Microsoft damit die richtige Strategie fährt, bleibt vorerst abzuwarten.

In der kommenden Woche, genauer gesagt am 20. Mai 2014, hat Microsoft die Presse zu einem Event eingeladen, auf dem neue Surface Tablets präsentiert werden sollen. Offiziell hat Microsoft noch nicht verraten, welche neuen Geräte bei der Veranstaltung vorgestellt werden, doch die Gerüchteküche brodelt. Dass ein Surface mini gezeigt wird, war ja schon letzte Woche mehr oder weniger bekannt. Jetzt gibt es aber auch Gerüchte, dass auch ein Surface Tablet mit 12 Zoll Display vorgestellt werden könnte, das sich primär an Business-Nutzer richten soll. Microsoft überträgt das Surface Event kommende Woche als Livestream.

Gerüchte gab es aber in den letzten Tagen nicht nur um neue Surface Tablets, sondern auch um neue Windows Phones. Der bekannte Twitterer @evleaks twitterte nicht nur ein Renderbild eines angeblichen Windows Phone von LG, sondern berichtete auch über ein neues Smartphone von HTC, das mit Microsofts mobilem Betriebssystem kommen soll. Weder das LG Uni8 noch das HTC W8 sind bislang offiziell bestätigt worden, aber beide Hersteller wurden von Microsoft bereits Anfang des Jahres als Partner in Sachen Windows Phone genannt. Man darf also reichlich gespannt sein, was die kommenden Wochen bringen werden.

Auch zu einem weiteren Windows Phone 8.1 Smartphone wurden erste Details bekannt, wenngleich auch noch nicht offiziell. Prestigio, ein in Deutschland bisher kaum bekannter Hersteller, will Gerüchten zufolge im Juli ein Windows Phone 8.1 Gerät mit 5 Zoll Display, Quadcore-Prozessor und 8 MP Kamer auf den Markt bringen. Außerdem hat Microsoft zwei weitere neue Hersteller bekannt gegeben, K-Touch aus China und blu aus Florida. Für den deutschen Markt werden aber wohl beide Hersteller nicht sonderlich relevant sein.

Schreibe einen Kommentar