Ersteindruck – Windows Phone 7 und HTC HD7

Wo soll ich denn nur anfangen. Zwei Wochen nachdem offiziellen Markstart von Windows Phone 7 in Deutschland hab ich nun endlich auch mein erstes Gerät. Wer mich kennt weiß wenn es möglich ist, back ich keine kleinen Brötchen und somit wurde es ein HTC HD7. Das größte der Großen Smartphones, nur das Dell Streak ist mit seinem 5” Display größer.

htchd7 

So… fangen wir beim HD7 mal an. HTC hat zumindest wieder bei diesem Gerät geschafft ein absolut geniales Teil zu bauen welches schon auf den ersten Blick sehr hochwertig wirkt. Wie aus einem Guss, es gibt nicht mal die Möglichkeit das hier irgendwas knarzen könnte. Der dunkelgraue Chromrand rund um das Gerät rundet das Gesamtpaket ab. Viel gibt es nicht zu sagen, es sieht hochwertig aus und fühlt sich auch so an, der Kickstand an der Rückseite ist dazu echt noch ein nettes Gimmick. Das 4,3” große Super LCD Display überrascht mit knackigen Farben und gestochen scharfer Darstellung. Der interne Speicher ist mit 16GB ausreichend groß, nutzbar sind ca. 14,6GB.

-> HTC HD7 bei Amazon

-> HTC HD7 bei O2

 

Und nun zum Hauptakt. Windows Phone 7 eilt der Windows Mobile Ruf voraus. Dem wird das System definitiv nicht gerecht, es hat nichts mehr mit dem alten System zu tun, Microsoft hat komplett neu angefangen und ein wirklich gutes System geschaffen. Ist man Android oder iOS gewöhnt, schaut man erst mal wie ein Affe auf einen Stein nach dem ersten Anschalten und bei der ersten Einrichtung. So erging es mir auch, das System ist im Aufbau nicht zu vergleichen mit den typischen Menüs und Homescreens der Konkurrenz welche voll sind mit kleinen bunten Icons. Das ganze ist allerdings nicht negativ sondern positiv zu sehen, Windows Phone 7 ist sehr simpel aufgebaut aber wirkt auf mich fertig und komplett. Es ist schwierig zu erklären aber wenn ich ein neues iOS oder Android Gerät hatte, war der erste Gedanke daran welche Apps ich gleich installiere und einrichte sowie welche Widgets ich benötige und wie ich mein Homescreen gestalte. Diesen Gedanken hatte ich hier überhaupt nicht.

Kurz im Marketplace geschaut und nur die wichtigsten Apps gezogen für Twitter, Facebook, Foursquare und so weiter. Wobei durch die wirklich geniale Einbindung von Facebook in die Kontakte eine Facebook App eigentlich gar nicht benötigt wird. Zudem nutzen viele wie ich auch Google Mail für ihre Mails, Kalender und Kontakte. Diesen Account füge ich WP7 hinzu, wähle aus wie oft und was synchronisiert wird. Fertig.

Nachdem man auch die ersten Apps sich angeschaut hat, in den Einstellungen rumgesprungen ist, fällt das durchgängig selbe Design auf. Das macht die Bedienung wesentlich einfacher und man benötigt nie eine große Umstellung zwischen mehreren Apps oder muss überlegen was wo in welcher App eingestellt wurde. Davon bin ich jetzt schon ein großer Fan und Microsoft hat hier definitiv etwas geschaffen an denen die Konkurrenz sich ein Beispiel nehmen muss. Vor allem Android hat da arge Usability Probleme.

Fazit:

Ich könnte hier noch Stundenlang weiterschreiben aber ich hab keine Zeit, muss an meinem HD7 noch herumspielen :D. Windows Phone 7 bestätigt meine Begeisterung welche seit den ersten Screenshots von Anfang diesen Jahres besteht. Die ersten Stunden haben bisher verdammt viel Spaß gemacht, ob mich WP7 auch restlos überzeugen kann und den ersten positiven Eindruck bis zum Schluss durchtragen kann wird sich zeigen. Weitere Berichte gibt es dann in den nächsten Tagen.

Schreibe einen Kommentar