HTC arbeitet an Smartphone mit 16 Megapixel Kamera

[aartikel]B0046Z7R6U:right[/aartikel]HTC war ja bis vor der neuen Generation der Android-Smartphones bislang bekannt, für schlechte Lautsprecher und Kameras. Daran hat man nun gearbeitet und verbaut bessere Sensoren. Doch man lässt es sich nicht nehmen, neue Kunden mit viel Megapixel zu locken. Welcher normale Mensch braucht eigentlich mehr als 5 Megapixel in einem Smartphone, geschweige denn 16 Megapixel.

Prinzipiell sehe ich dies als Schnappsidee, ich denke damit bin ich nicht der einzige.

4 Gedanken zu “HTC arbeitet an Smartphone mit 16 Megapixel Kamera

  1. Also bis ich mein Omnia 7 gekauft habe war ich ganz großer fan von HTC. Ich fand die Handys von der Verarbeitung etc. echt super. Doch hab mich schlussendlich für Samsung Omnia 7 entschieden und bin einfach sowas von zufrieden.
    Die 5MP kamera des Omnia 7 ist sehr gut und macht teilweise echt fantastische Fotos mit beeindruckender Qualität. Nach einer leichten bearbeitung mit der thuma app sehen die Fotos aus wie Wallpapers.
    Beim HD7 hingegen sehen die Fotos selbst bei sehr gutem Licht nicht wirklich gut aus. Im direkten Vergleich sehen die trüber und unschärfer aus. Da bringen 16MP auch nix. Dieser Wert ist sowieso vollkommen aus der Luft gegriffen. Ich kann jedes beliebige Foto per Photoshop auf ne Auflösung von 50MP hochskalieren, das ändert noch lange nix an der Qualität. Bei einem Handykamera Objektiv sind mehr als 5 MP sowieso schwachsinnig. Das ist billiger Kundenfang da ne höhere Zahl gleich auch ne höhere Qualität suggeriert. Das stimmt aber nicht mal im Ansatz. WIssen halt nur die wenigstens und so hat HTC den presitgewert durch 16MP auf ihrer seite.

    Dieses Foto hab ich mit meinem Omnia 7 gemacht und mit der Thumba Fotoeditor App etwas bearbeitet http://s1.directupload.net/file/d/2498/bzgups3j_j

    • Genau mein Reden… dem Kunden wird durch eine höhere Anzahl an Pixeln suggeriert die Kamera wäre "besser" … klar, die Fotos kannst du dann als riesengroße Werbeplakate drucken aber wer macht das schon? 😀

      Ich dachte mal gelesen zu haben dass das menschliche Auge eh ab 6 Megapixel zu höheren Auflösungen kein Unterschied mehr feststellen kann.

  2. Naja, das stimmt so nicht. Kommt auf die Größe der Anzeige an. Also die Megapixelzahl gibt ja an, wieviele Pixelpunkte auf einem Bild sind. Also gibt es die Auflösung des Bildes an. Die Auflösung der aktuellen Handys (800*480 oder mehr) ist schon sehr nah an der Auflösungsgrenze des menschlichen Auges. Also wir könnten kaum einen Unterschied sehen wenn das Display ne FullHD auflösung hätte, das können wir einfach nicht erkennen.
    Aber auf einem 42" TV können wir sehr wohl einen Unterschied von 800*480 zu 1980*1080 sehen da das Bild viel größer ist.
    Auf die Kameraaufösung bezogen heißt das, wenn man das Foto auf normaler größe entwickeln lässt gibt es keinen Unterschied ob 5MP oder 16MP. Falls man jedoch ein Poster drucken lässt kann man sehr wohl einen Unterschied erkennen weil auf dem Poster die Pixel insgesamt einfach größer werden. Da ist es schon besser wenn es mehr Pixel gibt. Also rein theoretisch sind mehr Pixel hilfreich.
    AAABBBERR
    1. Wer druckt die Handyfotos auf Postergröße ?
    2. Fall es doch leute gibt die sowas machen, wer kann mit der Bildqualität auf so einem großen Format zufrieden sein?
    Die MP Zahl gibt ja nicht die Bildqualität an sondern NUR die Auflösung, also die Pixelanzahl, an.
    Die Kamerasensoren der Handys müssen zwangsweise sehr klein und kompakt sein. Und genau da liegt das Problem. Ein Kameraobjektiv fängt das Licht auf und lässt so ein Foto entstehen. Wenn das Objektiv jetzt aber sehr klein ist kann auch nicht so viel Licht auf den Sensor treffen, also die Bildqualität kann nicht auf einem hohen Niveau sein. Deswegen haben die Profi DSLR`s ja auch so Riesen Objektive um einerseits weit zoomen zu können und andererseits auch viel Licht aufnehmen zu können.
    Fazit: Da Handykameraobjektive sehr klein sind kann die Bildqualität niemals so hoch sein, dass man 16MP benötigt.

    Bissle viel Text für so ne kleine Meldung , oder? 😀

    Was ich halt nur sagen will, lasst euch nicht täuschen von den MP Zahl angaben. Das ist alles nur billiger Zahlenprotz, das sagt NIX über die engültige Bildqualität aus.

  3. und nochwas, der Prozessor der Kamera muss unnötig viel Arbeiten um so eine große Auflösung zu berechnen. Darüber hinaus sind solche Fotos dann auch einige MB groß und brauchen länger zum Laden aufm Handy und auch aufm PC.
    Also eigentlich nur nachteile.
    Wer darauf reinfällt und damit protzt eine 16MP Handykamera zu haben dem ist nicht mehr zu helfen.

Schreibe einen Kommentar