Microsoft: Neue Partner für Windows Phone und ein Update für Windows 8.1

Microsoft hat im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona neue Hardware-Partner für Windows Phone vorgestellt. Auch ein Update für Windows 8.1 wurde für Frühjahr 2014 angekündigt. Vor allem in Sachen Windows Phone waren einige durchaus erfreuliche News dabei.

Insgesamt neun neue Hardware-Partner für Windows Phone konnte Microsoft auf der Pressekonferenz in Barcelona ankündigen. Nicht alle davon werden Smartphones herstellen, teilweise handelt es sich auch um Zulieferer wie beispielsweise Foxconn. Als neue Hersteller von Windows Phone Smartphones konnten neben Nokia, HTC und Samsung auch Lenovo und LG gewonnen werden. Das dürfte Windows Phone User freuen, denn damit wird die Auswahl an verschiedenen Smartphones in Zukunft größer werden.

Microsoft-Logo-500x500

Darüber hinaus wurden neue Funktionen für Windows Phone vorgestellt, die sowohl für Konsumenten als auch für Geschäftskunden von Interesse sein dürften. Windows Phones sollen zukünftig auch Dual-SIM unterstützen. Als neue App findet demnächst der Facebok Messenger seinen Weg auf die Handys mit Microsofts Mobil-OS.

Außerdem wurde eine neue Plattform geschafft, das Hardware Partner Portal. Es soll den Microsoft-Partnern die notwendigen Werkzeuge und Inhalte an die Hand geben, um möglichst leistungsfähige und rentable Windows Phones herzustellen und zu vermarkten. In Kooperation mit Qualcomm will Microsoft Hersteller bei der Entwicklung von Smartphones mit dem Windows Phone OS unterstützten.

Neuerungen gab es auch in Sachen Windows 8.1 zu verkünden. Das Update, das im Frühjahr – einen genaueren Zeitpunkt nannte Microsoft nicht – verteilt werden soll, soll Verbesserungen der Benutzeroberfläche vor allem die Geräte, die mit Maus und Tastatur bedient werden bringen. Microsoft will es den Hardware-Partnern für Windows-Geräte darüber hinaus ermöglichen, zukünftig auch günstigere Geräte anbieten zu können, ohne dabei wettbewerbsmäßig ins Hintertreffen zu geraten.

Für Geschäftskunden soll zudem der Support ausgebaut werden. Im Vordergrund stehen dabei neue Funktionen zur Verbesserung der Kompatibilität von Internet Explorer 8 und Internet Explorer 11. Alles in allem blieb die ganz große Überraschung sicherlich aus, doch die Neuigkeiten, die Microsoft ankündigte, sind auf lange Sicht dennoch nicht uninteressant.

Schreibe einen Kommentar