Microsoft: Vorstellung des Surface Mini am 20. Mai 2014

Gerüchte zu einem Surface Mini, also einer kleineren Version von Microsofts Tablet, gab es schon seit einigen Tagen, jetzt werden diese konkreter. Microsoft hat Einladungen zu einem Event zum Thema Surface eingeladen, das am 20. Mai 2014 in New York stattfinden soll. Zwar haben die Redmonder nicht offiziell bekannt gegeben, dass es dabei um das Surface Mini geht, im Zusammenspiel mit den vielen Gerüchten der letzten Zeit scheint das aber durchaus plausibel.

Der für gewöhnlich sehr gut informierte Paul Thurrott greift das Thema auf, seinen Informationen zufolge geht es bei dem Event tatsächlich um das Surface Mini. Das hätte eigentlich schon viel früher vorgestellt werden sollen, aufgrund von Problemen bei der Produktion hat Microsoft die Vorstellung jedoch hinausgezögert. Außerdem soll es laut Thurrott noch eine „Überraschung“ geben – welche das sein wird, dazu schweigt sich der Journalist leider aus.

Surface 2 und Surface Pro 2

Das Surface Mini soll mit einem ARM-Prozessor laufen und mit Windows 8.1 RT ausgeliefert werden. Außerdem soll es mit einem hochpräszisen Stylus ausgeliefert werden und eine tiefe OneNote Integration bieten. Der Stylus soll wohl auch das Merkmal des Surface Mini sein, in dem es sich von anderen Windows Tablets in dieser Größe ( 7-8 Zoll) unterscheidet. Denn natürlich gibt es mit dem Dell Venue 8 Pro und dem Lenovo ThinkPad 8 bereits Geräte in dieser Größenklasse. Und auch sie bringen die Stylus-Unterstützung mit, allerdings nur mit sehr grundlegenden Funktionen. Beim Surface Mini soll das deutlich ausgedehnter und ausgereifter sein.

Cnet.de berichtet außerdem, dass es möglicherweise zwei Versionen des Surface Mini geben könnte, eine mit x86-Chip und eine mit besagtem ARM-Prozessor. Die Tablets könnten auch unterschiedlich groß sein – also möglicherweise eines mit 7 Zoll und eines mit 8 Zoll – und sich auch im Preis unterscheiden. Außerdem weiß Microsoft-Expertin Mary-Jo Foley, dass Satya Nadella, der neue Microsoft CEO höchstpersönlich, das Event am 20. Mai leiten wird.

Ein Surface Mini wäre auf jeden Fall nicht nur eine interessante Alternative, sondern Microsoft würde damit auch eine Lücke im Produkt-Portfolio schließen. Denn auch die Konkurrenz bietet derartige Tablets an, Apple das iPad mini, Google das Nexus 7, darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Tablets mit 7 oder 8 Zoll Display-Diagonale von Samsung, Huawei, LG etc. Gespannt sein darf man auch auf den Preis. Die großen Surface Tablets sind ja im hochpreisigen Segment angesiedelt, ob das beim Surface Mini auch so sein wird ist derzeit jedoch noch völlig offen. Es könnte auch als günstigeren Gegenstück vermarktet werden, das sich auch diejenigen mit kleinerem Geldbeutel leisten können.

Schreibe einen Kommentar