Nokia: Heimliche Arbeit an Lumia Smartphones mit Android

Gerüchte dass Nokia an einem Android-Smartphone arbeitet gab es immer wieder, doch offiziell wurde es nie bestätigt. Jetzt berichtet die New York Times, dass Nokia ein Team damit beauftragt hatte, Android auf Lumia Smartphones zum Laufen zu bringen.

Man hatte es ja immer wieder vermutet, viele im Stillen vielleicht sogar gehofft, dass Nokia eines Tages auch ein Smartphone mit Googles mobilem Betriebssystem Android auf den Markt bringen würde. Und viele sahen es als eine Art Plan B für Nokia, falls die Zusammenarbeit mit Microsoft nicht den erhofften Erfolg bringen sollte. Mit der Übernahme von Nokias Handy-Sparte durch Microsoft ist dieser Traum nun geplatzt wie eine Seifenblase.

 Nokia Logo

Wie die New York Times berichtet war ein Android Smartphone von Nokia mehr als nur eine Möglichkeit, es soll sogar existieren. Die NYT beruft sich auf Insider bei Nokia, die sehr gut mit der Materie vertraut sein sollen, aber nicht näher genannt werden möchten, da es sich um vertrauliche Informationen handelt, die wohl eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Microsoft soll von Nokias Android-Lumia gewusst haben.

Und es könnte ein potentes Druckmittel gegenüber Microsoft gewesen sein in den Verhandlungen um die Übernahme. Denn hätte sich Nokia von Windows Phone abgewandt und zukünftig Android Smartphones entwickelt und hergestellt, dann würde es für Microsoft und Windows Phone schlecht aussehen, immerhin sind die Lumia Smartphones das stärkste Zugpferd für das Mobil-OS aus Redmond.

2011 war Nokia eine enge Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, die den finnischen Hersteller zu Microsofts wichtigstem Partner machte. Allerdings gab es wohl eine Ausstiegsklausel, laut der Nokia Ende 2014 die Möglichkeit gehabt hätte, aus dem Vertrag auszusteigen. Mit der Übernahme durch Microsoft hat sich diese Klausel jedoch erledigt – und vermutlich auch ein Lumia Smartphone mit Android.

Schreibe einen Kommentar