Nokia Lumia 2520: Verkaufsstop wegen Stromschlag-Gefahr

Das Nokia Lumia 2520 war das erste Tablet von Nokia, von vielen Nutzern lange erwartet und ersehnt. Doch jetzt stoppt Nokia den Verkauf des Lumia 2520 wegen der Gefahr eines Stromschlags. Grund dafür ist eine Produktions-Schwäche beim Netzladegerät und bei einem Reiseladegerät.

Beim Ladegerät AC-300, das mit dem Nokia Lumia 2520 ausgeliefert wird, und den Travel Pack Reiseladegeräten (in den USA verkauft) löst sich die Kunststoff-Ummantelung des Netzsteckers, sodass eigentlich innenliegende Komponenten freiliegen könnten. Das wiederum könnte bei Berühung dazu führen, dass man einen Stromschlag bekommt.

Screenshot-Lumia-2520

Die Ladegeräte wurden von einem Dritthersteller produziert, bei einer Qualitätskontrolle wurden die oben genannten Sicherheitsmängel festgestellt. Betroffen ist laut einer Pressemitteilung von Nokia aussschließlich das Nokia Lumia 2520, da das Tablet das einzige Gerät ist, bei dem der betreffende Stecker verwendet wird.

Besitzer eines Nokia Lumia 2520 mit einem AC-300 Ladegerät können Nokia ihre Kontaktinformationen zukommen lassen und werden dann informiert, wenn es weitere Infos gibt. Der Vorfall ist nicht nur für Nokia, sondern vor allem für Besitzer eines Lumia 2520 besonders ärgerlich, weil an dem Tablet keine anderen Ladegeräte verwendet werden können. Somit ist das Tablet unbrauchbar, so bald der Akku leer ist. Bleibt also zu hoffen, dass Nokia bald eine Lösung anbietet.

Schreibe einen Kommentar